Visabestimmungen für Deutsche in AU und NZ


Die große Reise nach Australien und/ oder Neuseeland steht bald bevor. Doch welche Einreisedokumente werden für deutsche Staatsbürger benötigt? Wie lauten die genauen Visabestimmungen und wie funktioniert die Abwicklung? Was ist mit Kindern? Wie lange dürft ihr mit dem Touristenvisum bleiben? Schon mancher hat am Flughafen böse Überraschungen erlebt. Die CamperOase bringt Licht ins Dunkle.


Die große Reise nach Australien und/ oder Neuseeland steht bald bevor. Doch welche Einreisedokumente werden für deutsche Staatsbürger benötigt? Wie lauten die genauen Visabestimmungen und wie funktioniert die Abwicklung? Was ist mit Kindern? Wie lange dürft ihr mit dem Touristenvisum bleiben? Schon mancher hat am Flughafen böse Überraschungen erlebt. Die CamperOase bringt Licht ins Dunkle.

Bestimmugen für Australien


Als deutscher Staatsbürger braucht man für die Einreise nach Australien einen gültigen Reisepass, der über die komplette Reisedauer gültig sein muss. Wer einen Zwischenstopp in Asien plant (Singapur ist sehr beliebt), sollte zusätzlich darauf achten, dass der Pass noch min. 6 Monate nach der Resie gültig ist, denn dies setzen viele der asiatischen Länder voraus.

Für Australien braucht man weiter ein Visum, welches zuvor kostenlos online beantragt werden kann. Es handelt sich dabei um das eVisitor Visum (subclass 651). Dieser erlaubt mehrmalige Einreisen innerhalb von 12 Monaten, jedes Mal mit einer Aufenthaltsdauer von max. 3 Monaten.

Hier kann das Visum beantragt werden:
https://immi.homeaffairs.gov.au/visas/getting-a-visa/visa-listing/evisitor-651

Bestimmungen für Neuseeland


Deutsche, die bis zum 30.09.2019 einreisen, brauchen lediglich einen Reisepass, der noch min. 1 Monat nach der Reise gültig ist. Eine Einreiseerlaubnis gibt es dann direkt am Flughafen in Neuseeland. Wer allerdings nach dem 01.10.2019 einreist braucht ein Visum- ETA genannt. Es handelt sich hierbei um eine elektronische Einreisegenehmigung, die seit dem 01.07.19 online beantragt werden kann. Wer sich nur im Transitbereich aufhält, braucht ebenfalls eine ETA. Die Kosten belaufen sich auf 12 NZD, umgerechnet etwa 7 Euro, wenn man es online beantragt. Nutzt man die kostenlose Handy-App zur Beantragung so kostet es nur 9 NZD.

Die ETA erlaubt mehrmalige Einreisen innerhalb von 2 Jahren mit einer maximalen Aufentshaltdauer von 90 Tagen pro Einreise. Die Einreisegenehmigung sollte min. 72 Std. vor der geplanten Einreise beantragt werden. Zusätzlich zu dieser Bearbeitunsgebühr kommen 35 NZD (ca. 20,60 Euro) als Touristenabgabe hinzu. Diese sind nur einmalig innerhalb der 2 Jahre zu zahlen. Diese sogenannte Touristensteuer dient dazu die Infrakstruktur weiter auszubauen und den Bereich Naturschutz zu erweitern.

Hier gibt es mehr Infos: https://www.immigration.govt.nz/new-zealand-visas/options/visit

Bestimmugen für Australien


Als deutscher Staatsbürger braucht man für die Einreise nach Australien einen gültigen Reisepass, der über die komplette Reisedauer gültig sein muss. Wer einen Zwischenstopp in Asien plant (Singapur ist sehr beliebt), sollte zusätzlich darauf achten, dass der Pass noch min. 6 Monate nach der Resie gültig ist, denn dies setzen viele der asiatischen Länder voraus.

Für Australien braucht man weiter ein Visum, welches zuvor kostenlos online beantragt werden kann. Es handelt sich dabei um das eVisitor Visum (subclass 651). Dieser erlaubt mehrmalige Einreisen innerhalb von 12 Monaten, jedes Mal mit einer Aufenthaltsdauer von max. 3 Monaten.

Hier kann das Visum beantragt werden:
https://immi.homeaffairs.gov.au/visas/getting-a-visa/visa-listing/evisitor-651

Bestimmungen für Neuseeland


Deutsche, die bis zum 30.09.2019 einreisen, brauchen lediglich einen Reisepass, der noch min. 1 Monat nach der Reise gültig ist. Eine Einreiseerlaubnis gibt es dann direkt am Flughafen in Neuseeland. Wer allerdings nach dem 01.10.2019 einreist braucht ein Visum- ETA genannt. Es handelt sich hierbei um eine elektronische Einreisegenehmigung, die seit dem 01.07.19 online beantragt werden kann. Wer sich nur im Transitbereich aufhält, braucht ebenfalls eine ETA. Die Kosten belaufen sich auf 12 NZD, umgerechnet etwa 7 Euro, wenn man es online beantragt. Nutzt man die kostenlose Handy-App zur Beantragung so kostet es nur 9 NZD.

Die ETA erlaubt mehrmalige Einreisen innerhalb von 2 Jahren mit einer maximalen Aufentshaltdauer von 90 Tagen pro Einreise. Die Einreisegenehmigung sollte min. 72 Std. vor der geplanten Einreise beantragt werden. Zusätzlich zu dieser Bearbeitunsgebühr kommen 35 NZD (ca. 20,60 Euro) als Touristenabgabe hinzu. Diese sind nur einmalig innerhalb der 2 Jahre zu zahlen. Diese sogenannte Touristensteuer dient dazu die Infrakstruktur weiter auszubauen und den Bereich Naturschutz zu erweitern.

Hier gibt es mehr Infos: https://www.immigration.govt.nz/new-zealand-visas/options/visit