4WD-Camper Australien

- Alle Infos zu Allrad und Offroad


Unterwegs im 4WD-Camper in Australien

Wer kommt nicht ins Träumen, wenn er Urlaubsfotos sieht von Geländewagen, die durch rote Sanddünen fahren , im Hintergrund das türkisblaue Meer unter dem strahlend blauen Himmel und der sengenden australischen Sonne? Ein 4WD-Camper ist ideal, um entweder die Nationalparks in Australien abseits der bekannten Touristenrouten zu erforschen, über die Dünen und Sandstrände an den Küsten zu fahren oder um das berühmte O utback im Zentrum Australiens zu erleben.

Australien besteht zu 70% aus Outback, womit man hier (Halb-) Wüsten bezeichnet. Doch nur auf den ersten Blick erscheint das Outback etwas langweilig und eintönig. In Wahrheit findet man hier grenzenlose Freiheit, sensationelle Ausblicke, interessante Landschaften und perfekte Voraussetzungen für einen Campingurlaub im 4x4 Camper. Durch das trockene, warme Klima kann man ganzjährig sehr gut mit einem 4WD-Camper Australien bereisen. Regionale Unterschiede sind wichtig zu beachten, doch man findet immer eine Gegend, die zu jeder Jahreszeit passt. Wer schon in Europa gerne mal gezeltet hat, wird das Camping im australischen Outback mit seinem Offroad-Camper lieben!

Die heißesten Stunden des Tages nutzt man, um die verschiedenen Sehenswürdigkeit anzufahren, die man danach am besten zu Fuß erkundet. Abends kocht man mit seiner Outdoor Küche oder man macht es klassisch australisch und grillt, am besten neben dem hell flackernden Lagerfeuer. Danach geht es in das aufgebaute (Dach-) Zelt und unter dem traumhaften Sternenhimmel schläft man ein, umgeben nur von Geräuschen der Natur und ohne Lärm, Licht oder störende Nachbarn.

Morgens wacht man früh auf und erlebt hautnah, wie rundherum die Natur zum Leben erwacht und eine gelbe Sonne über der roten Erde aufgeht. Wer es zum Sonnenaufgang schafft an einen Aussichtspunkt über die endlose Landschaft zu kommen, der wird diese Momente nie vergessen.

Mit unseren Artikeln zu 4WD-Campern in Australien möchten wir Einsteigern bei der Entscheidung helfen, ob ein Allrad Camper oder ein 2WD Fahrzeug (Sleepervan, Hitop, Wohnmobil) das Richtige ist. Das hängt zb davon ab, wo man hinfahren möchte, wie man reisen, wohnen, schlafen möchte und wieviel Geld man ausgeben kann. Außerdem geben Tipps zur Sicherheit beim Offroaden.

Allrad-Camper in Australien: Wer braucht wirklich 4WD?

Du bist noch unsicher, ob du einen handlichen Hitop, ein komfortables Wohnmobil oder doch lieber einen Allrad Camper für deine Australienreise mieten sollst? Dann helfen dir die Tipps in diesem Artikel weiter! Denn ein 4WD-Camper und ein Wohnmobil sind wirklich zwei paar Schuhe.
Weitere Infos

Australien im 4WD-Camper: Sicherheit beim Offroaden

Wenn du mit einem 4x4-Camper in Australien unterwegs bist, kannst du mit einigen kleinen Maßnahmen für Sicherheit sorgen. Die richtige Vorbereitung, eine sinnvolle Ausrüstung und ein paar Informationen zur richtigen Zeit können dir helfen, schwierige Situationen zu vermeiden.
Weitere Infos

Westaustralien im 4WD-Camper?

Westaustralien im 4WD Camper – Sehnsuchtsort, endlose Weite, einzigartige Landschaft, Abenteuer, Entschleunigung und ein wahrgewordener Traum. Eine Rundreise entlang der Highlights an der Westküste Australiens steht zurecht auf vielen Bucket Lists ganz oben. Aber braucht man einen 4WD-Camper? Welche Höhepunkte hier auf euch warten und warum wir Westaustralien am liebsten im 4WD Camper bereisen, lest ihr hier.
Weitere Infos

Campingfail der Extraklasse: 4x4-Camper versenkt

Wenn man mit dem 4x4 Fahrzeug in Australien unterwegs ist, gibt es einiges zu beachten. Nicht nur wie, sondern auch wohin man fährt spielt eine große Rolle. Unser Kunde Jürgen B. versenkte an einem denkwürdigen Tag im August 2007 sein Allradfahrzeug von Britz im Indischen Ozean bei Broome. Wie es dazu kam, erzählt er uns in diesem unterhaltsamen Reisebericht. Hinterher ist man immer klüger...
Weitere Infos

Testbericht: Unterwegs im 4WD Camper Apollo X-Terrain

Mit dem X-Terrain hat Apollo im April 2019 einen 4WD Camper auf den australischen Markt gebracht. Wir konnten ihn direkt testen und hatten sogar das Glück, der allererste Kunde überhaupt in diesem Camper zu sein – zu Beginn hatte er nur 3232km auf dem Tacho. Dementsprechend war zum Zeitpunkt unseres Tests natürlich alles noch nagelneu und in besten Zustand. Lest hier, wie uns der Camper gefallen hat.
Weitere Infos

Reisebericht Alice Springs bis Darwin

Wer plant von Alice Springs nach Darwin zu fahren, verbindet damit zwei einzigartige Gegenden Australiens. Das „Red Centre“ um Alice Springs, den berühmten Uluru, weitere beeindruckende Felsformationen und den Kings Canyon – dazu das „Top End“ mit dem berühmten Kakadu National Park, dem Litchfield National Park und der Katherine Gorge. Ein persönlicher Reisebericht über einen ganz besonderen Roadtrip.
Weitere Infos

Visabestimmungen für Deutsche in AU und NZ

Die große Reise nach Australien und/ oder Neuseeland steht bald bevor. Doch welche Einreisedokumente werden für deutsche Staatsbürger benötigt? Wie lauten die genauen Visabestimmungen und wie funktioniert die Abwicklung? Was ist mit Kindern? Wie lange dürft ihr mit dem Touristenvisum bleiben? Schon mancher hat am Flughafen böse Überraschungen erlebt. Die CamperOase bringt Licht ins Dunkle.

Wie viel CO2 verbraucht mein Neuseeland-Urlaub?

Der Haupt-Verbraucher von klimaschädlichem CO2 ist natürlich das Flugzeug. Eine Reise nach Neuseeland ist aber praktisch nur über den Luftraum möglich. Welchen CO2 Abdruck hinterlasse ich tatsächlich auf meiner Reise und wie kann ich diesen Ausstoß eventuell kompensieren? Wie kann ich weiterhin guten Gewissens eine Fernreise nach Neuseeland antreten ohne dabei nachhaltig unsere Umwelt zu belasten?

Testbericht: Travellers Autobarn Kuga Hitop Camper

Unser Sales-Manager Paul hatte die Möglichkeit, im April 2019 den Kuga Hitop Camper von Travellers Autobarn auf der Strecke von Christchurch nach Auckland für knapp 3 Wochen zu testen. In diesem Beitrag wird der Camper genau unter die Lupe genommen. Ob er dem Urteil des Wohnmobilexperten standhält, was die Vor- und Nachteile des Kuga sind und für wen er sich eignet, könnt ihr in diesem Bericht lesen.

Adrenalin pur: Extremsport Bungee Jumping in Neuseeland

Neuseeland ist bekannt für die verschiedensten Extremsportarten. Die weitaus bekannteste ist Bungee Jumping. Doch woher kommt diese Faszination des freien Falls, und ist ein Sprung ins Leere auch was für euch? Ich möchte euch ein bisschen über die Geschichte des Bungee Jumping und meine eigenen Erfahrungen mit dieser Mutprobe erzählen. Außerdem stelle ich euch verschieden Spots in Neuseeland vor.

Neuseeland: Catlins - Ursprünglichkeit und Natur

Nirgendwo sonst findet man so viele Strände, an denen sich zentnerschwere Seelöwen aus dem Wasser schleppen, Pinguine bei Dämmerung in ihre Nester watscheln, Robben in der Sonne relaxen oder Hector Delfine aus dem Wasser springen. Dramatische Küstenlandschaften umgeben von dichtem Regenwald, windschiefe Bäume, saftig grüne Wiesen bewohnt, geniale Erfindungen und Kuriositäten, spektakuläre Wasserfälle.

Kochen im Camper: 4 schnelle und gesunde Snacks für Kinder on Tour

"Mama, ich hab Hunger! Wie lange dauert es noch bis wir da sind?“ Diesen Satz kennt jede Familie auf Reisen. Was jetzt? Wir zeigen euch, wie ihr euch Schweißperlen auf der Stirn sparen könnt und den ungesunden Verlockungen des Supermarktes entgeht, denn es gibt sie tatsächlich! Snacks die jedem Kind schmecken, sich gut vorbereiten lassen und die gleichzeitig einen gesundheitlichen Nutzen erfüllen.

Nachhaltigkeit: Reisen in Zeiten der Klimakrise?

Die meisten unserer Leser, und natürlich auch das Team der CamperOase, lieben das Reisen. Wir haben heutzutage die Möglichkeit, jedes Plätzchen auf der Erde zu erkunden. Überall lassen sich neue Kulturen kennenernen, Szenerien bestaunen und Horizonte erweitern. Diese Chance sollten wir wertschätzen. Doch Reisen ist klimaschädlich. Ein verantwortungsvoller Umgang mit unseren Möglichkeiten ist wichtig.

Einbruch in den Camper - So könnt ihr vorbeugen!

Neuseeland wird häufig als Paradies gesehen, völlig abgeschottet von jeglichen Problemen der Welt. Hier gibt es nämlich nur grüne Hügel, Schafe, Hobbits, Regenbogen und Wasserfälle - oder doch nicht? Nicht ganz. Natürlich existieren hier ganz alltägliche Probleme, wie Armut, Kriminalität und Diskriminierung. Dies kann man auch als Reisender zu spüren bekommen. Mit etwas Vorwissen kann man vorbeugen.